Doppelbesteuerungsabkommen

Eine eigene Immobilie im Ausland: Rechtliche Stolperfallen umgehen

Haben Sie sich erst einmal entschlossen, ins Ausland auszuwandern, möchten Sie sich dort natürlich auch dauerhaft niederlassen. Doch wie findet man in einem zunächst fremden Land eigentlich am besten seine Traumimmobilie? Und wie geht man beim Kauf richtig vor?

Steuern in Panama

Steuern in Panama

Wohnt man mehr als 183 Tage in Panama, dann wird man steuerlich als Einwohner angesehen. Man muss dann jährlich eine Steuererklärung bis zum 15. März einreichen. Es werden Steuern nur auf Einkommen erhoben, die in Panama selbst erzielt werden.

In Panama existiert (noch) keine Vermögens-, Erbschafts- oder Schenkungssteuer. Das Steuersystem ist relativ einfach.

Steuern in Neuseeland

Steuern in Neuseeland  - Was müssen Auswanderer wissen?

Neben der Güter- und Umsatzsteuer (GST), entsprechend der europäischen Mehrwertsteuer, gibt es auch in Neuseeland eine Einkommenssteuer.

 

Einkommenssteuer für Privatpersonen

Arbeitgeber sind verpflichtet die Steuern direkt vom Lohn abzuziehen und abzuliefern. Am Ende des Jahres haben Steuerpflichtige eine Steuererklaerung einzureichen. Aufgrund dieser wird die definitive Veranlagung erfolgen und die bereits gelieferten Betraege verrechnet.

 

Steuern in Australien

Steuern in Australien

Auch das nervige Thema Steuern holt einen Auswanderer in der neuen Heimat irgendwann, bzw. recht schnell wieder ein. Insbesondere wenn er vorhat, im fremden Land Geld zu verdienen. Steuern sind immer eine sehr komplexe Materie, auf die hier nur ganz kurz eingegangen werden kann.

Steuern in Kanada

Steuern in Kanada - Das kanadische Steuersystem

Als Auswanderer besser gestellt als in Deutschland, Österreich oder der Schweiz?

Wer in Kanada arbeitet, zahlt auch in Canada Einkommensteuer. Diese wird sowohl vom Staat als auch von den einzelnen Provinzen erhoben. Die einzelnen Provinzen haben dabei unterschiedliche Steuersätze.

Subscribe to RSS - Doppelbesteuerungsabkommen