Beiträge

Ob im Urlaub oder auf Geschäftsreise, besonders in fremden Ländern fällt uns die Orientierung schwer und wir möchten unser Hab und Gut besonders gut schützen. Wer sein Gepäck im Auto oder im Hotelzimmer verwahrt, ist auch hier nicht vor einem Diebstahl geschützt, mit einem kleinen GPS-Tracker lassen sich Wertgegenstände leicht schützen, ohne sie wegzusperren. 

 

GPS-Tracker für Reisen

Für Reisen ins Ausland ist oft eine besondere Planung nötig, hier kann im Vorfeld ein kleiner GPS-Tracker gekauft und entsprechend eingerichtet werden. Dieser lässt sich leicht im eigenen Fahrzeug oder im Gepäck mitführen und fällt nicht ins Gewicht. Um einen besonders guten Diebstahlschutz zu erhalten, sollte der Tracker nicht offensichtlich platziert werden. Je nach Größe kann er im Koffer in einer Seitentasche versteckt werden, im Auto bietet sich die Innenverkleidung an, um das Ortungsgerät verdeckt anzubringen.

 

Funktion GPS-Tracker

Ein GPS-Tracker bietet dem Nutzer die Möglichkeit, Gegenstände zu jeder Zeit weltweit zu orten, ideal in fremden Ländern und innerhalb Deutschlands. Hierzu empfängt er die Signale globaler Satelliten, anhand dieser wird die aktuelle Position berechnet und an das verbundene Handy übermittelt. Es ist also nicht nur ein zusätzliches Endgerät nötig, sondern auch eine App, diese stellt der Anbieter zur Verfügung. In der App muss sich der Nutzer zunächst registrieren und kann dann seinen Tracker einrichten, es ist auch möglich, mehrere Tracker in einem Kundenkonto zu hinterlegen, so hat man beispielsweise sein Fahrzeug und seinen Koffer immer im Blick.

 

Alarme

Je nach Anbieter und Gerät lassen sich verschiedene Alarme einstellen und immer wieder anpassen, diese dienen dem Diebstahlschutz der eigenen Habseligkeiten. Sobald der Tracker bewegt wird, löst dies den Erschütterungsalarm aus und der Nutzer erhält eine entsprechende Alarmmeldung per App oder E-Mail. Geofencing erlaubt dem Besitzer die digitale Einzäunung des Trackers, so kann das eigene Hotelzimmer eingegrenzt werden, wenn dann beispielsweise der Koffer unbefugt entwendet wird, erhält der Anwender einen Alarm und kann entsprechend handeln.

Wenn es doch zu einem Diebstahl kommt, kann der GPS-Tracker jederzeit geortet werden, sogar im Live-Tracking. Dies ermöglicht eine Verfolgung in Echtzeit, die aktuelle Position wird im Sekunden-Takt aktualisiert und erlaubt eine genaue Ortung.

 

Mit GPS Tracker Urlaub machen

Egal welche Reise ansteht, wer einen GPS-Tracker kaufen möchte, sollte sich im Vorfeld über die verschiedenen Modelle informieren und das passende für das persönliche Vorhaben ermitteln. Um Diebstähle im Ausland zu verhindern, kann ein kleiner Tracker eine große Hilfe zur Vermeidung oder Aufklärung solcher Vorfälle sein. Die Anwendung gewährt Sicherheit und ein ruhiges Gewissen, egal ob mit dem GPS-Tracker Weltreise, Kurzurlaub oder Geschäftsreise geplant sind, das globale Ortungssystem bietet weltweites Signal.

 

Weitere Vorteile mit einem GPS-Tracker für Reisen

Neben der Vereitelung und Aufklärung von Diebstählen kann ein GPS-Tracker dem Anwender noch weitere Freiheiten gewähren. Speziell in fremden Ländern und Kulturen fällt die Orientierung und auch die Kommunikation zunächst schwer, wer den Tracker im eigenen Fahrzeug oder im Hotelzimmer aufbewahrt, kann sich mit seinem Smartphone zum Ziel navigieren.

In gefährlichen Situationen kann die SOS-Taste des Trackers angewendet werden, diese ist auf jedem Tracker verfügbar. Bei Auslösung erhält ein hinterlegter Notfallkontakt eine entsprechende Meldung mit dem aktuellen Standort, so ist es immer möglich, seinen Standort an Dritte weiterzugeben, um Hilfe zu erhalten.

Nach Abschluss der Reise kann die zurückgelegte Route im Portal des Anbieters für einen gewissen Zeitraum abgerufen werden, dies ermöglicht eine Rekonstruktion und hilft bei der Planung der nächsten Reise oder der Erstellung eines Fotobuchs.

Bildnachweis: Quelle: https://pixabay.com/de/vectors/karte-welt-kontinent-richtung-6640221/