Beiträge

Reisen in die USA? ESTA neben dem Visum nicht vergessen! 

Die Vereinigten Staaten gehören zu den beliebtesten Reiseländern überhaupt. Unabhängig von politischen Entwicklungen und der Vergabe von Green Cards sind die USA für den klassischen Urlaub bis zum Auswandern eines der gefragtesten Ziele weltweit. Der Sicherheitsaspekt beim Einreisen in die USA hat in den letzten 15 Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen, die Vergabe eines Visums für den Aufenthalt wird streng kontrolliert. Ist ein Aufenthalt in den Staaten geplant, sollte frühzeitig eine Registrierung bei ESTA erfolgen - der Onlineplattform für ausländische Einreisende in die USA. 

 

Beantragung des ESTA richtig vorbereiten 

 

Das ESTA-Verfahren gibt es seit 2009 und ist eine unverzichtbare Grundlage, wenn Ausländer in die USA einreisen möchten. Der Grund der Einreise, als Urlaub oder geschäftlicher Aufenthalt, werden bei der Registrierung erfasst. Damit es zu einer reibungslosen Abwicklung kommt, sollten Antragsteller eine Reihe von offiziellen Dokumenten bereithalten, beispielsweise: 

 

  • die Personalausweisnummer 
  • den elektronischen Reisepass 
  • eine Kreditkarte zur Bezahlung online 
  • Informationen zum genauen Aufenthaltsort in den USA 

 

Es empfiehlt sich im Zweifelsfall, einen Sprachkurs zu absolvieren, um auf alle Rückfragen der Behörden eingehen zu können. Wichtig: Beim ESTA handelt es sich lediglich um eine Registrierung für die Einreise in die Staaten, nicht um ein Visum. Dieses muss je nach Herkunftsland und Grund des Aufenthalts zusätzlich beantragt und vorgelegt werden. 

 

Praktische Tipps rund um die Registrierung einholen 

 

Zu Tipps rund um das Reiseerlebnis USA gehört auch ein umfassendes Informieren zum genauen Registrierungsprozess. Online stehen alle wichtigen Daten bereit, die Urlauber und Geschäftsleute für ihre Reise in die Vereinigten Staaten kennen sollten. Beispielsweise ist die Registrierung bei ESTA für zwei Jahre gültig, zwischendurch darf maximal für 90 Tage eine Aus- und erneute Einreise stattfinden. Über die Plattform ist es nach der Registrierung möglich, einen Blick auf den eigenen Status zu werfen und zu erfahren, wann das aktuelle ESTA ausläuft. 

 

Das Visa auch für andere Reisenationen korrekt beantragen 

 

Neben dem ESTA beantragen haben gerade private Reisende Schwierigkeiten, die verschiedenen Arten von Visa zu verstehen und die richtige Variante auszuwählen. Hier empfiehlt es sich, online oder vor Ort den Kontakt zu Reiseexperten zu suchen. Abhängig vom Zielland wissen diese, welches Visum für die USA genau benötigt wird und ob hierbei formal oder inhaltlich mit Hürden zu rechnen ist. Dies gilt natürlich auch für andere Reiseländer, die auf einer Urlaubsreise oder als Vorbereitung auf ein Auswandern besucht werden. Grund und Dauer des Aufenthaltes sollten in jedem Fall eindeutig geklärt und durchs Visum verdeutlicht werden.